Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Das kinästhetisch-kontrollierte Sprechen (KKS) in der Poltertherapie

Poltern, Redefluss

Start:
20. März 2020
Ort:
Köln
Gebühr:
180 €
Punkte:
8
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

Das kinästhetisch-kontrollierte Sprechen (KKS) in der Poltertherapie

In diesem Seminar werden die theoretischen Grundlagen des Störungsgebietes Poltern dargelegt (Symptomatik, Differentialdiagnostik,…) und es wird ein diagnostisches Verfahrensmanual für die Befunderhebung  vorgestellt (inkl. Materialien). Der Schwerpunkt (ca. 6 UE) liegt auf der Behandlung der Redeflussstörung Poltern mittels des KKS. Die KKS-Therapie stellt das Standardprogramm in der Behandlung des Polterns dar, da es über eine wahrnehmungsfokussierte Sprechmodifikation zu einer deutlichen Reduzierung der Leitsymptome des Polterns führt. Das aus dem Stottermodifikationsansatz von Charles Van Riper hervorgegangene KKS wird neben seinem Schwerpunkt in der Therapie des Polterns auch zunehmend als Therapiebaustein in der Therapie bei Stimmstörungen und Dysarthrien eingesetzt.

Veranstaltungsort

ProLog Wissen GmbH
Olpener Str. 59
51103 Köln
Deutschland
ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln

0221-660 91 20