Alltagsorientiertes Üben bei schweren und mittelschweren Aphasien

Neurokognitive Grundlagen und ihre praktische Umsetzung beim Üben

Aphasie, Neurologie, Neurophysiologische Behandlung (PNF)

Zeiten:
07. Oktober 2022
11:00 bis 18:30 Uhr
08. Oktober 2022
09:00 bis 14:30 Uhr
UE:
14
Unterrichtseinheiten
Ort:
Köln
Gebühr:
280,00 €
Punkte:
14
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

Alltagsorientiertes Üben bei schweren und mittelschweren Aphasien

Im ersten Teil des Seminars erhalten die Teilnehmerinnen einen Überblick darüber, welche sprachverarbeitenden und allgemein-kognitiven Prozesse bei der Sprachproduktion und -rezeption ablaufen. Daraufhin soll transparent gemacht werden, in welchem Ausmaß diese bei den verschiedenen Schweregraden der aphasischen Störungen beeinträchtigt sein können und wie sich dies auf einzelne sprachbezogene Alltagsfertigkeiten der Betroffenen auswirken kann.

Im anschließenden Praxisteil wird ein alltagsorientierter Therapieansatz mit klar strukturierten Ablaufplänen für schwere und mittelschwere Aphasien vorgestellt; die Übungszyklen enthalten zum einen situationsorientierte sprachfokussierte Übungen, zum anderen Transferübungen, die die Betroffenen durch Verbesserung der sprachlichen und der allgemein-kognitiven Voraussetzungen wieder schrittweise an Teilfertigkeiten des Alltags heranführen und sie so auf elementare Alltagssituationen mit ihren typischen Handlungs- und Entscheidungsmustern vorbereiten sollen.

Methodisches Ziel des Seminars ist, dass die Teilnehmerinnen die Anforderungen des Übungsgeschehens in der Aphasietherapie didaktisch richtig einschätzen, angemessene Übungen auswählen und sie gegebenenfalls an die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen anpassen können. Es soll auch transparent werden, warum bestimmte Arten von Übungen bei schweren Aphasien nicht funktionieren können.

Vorfreude ist die beste Freude! Noch

Interesse? Dann einfach direkt anmelden

Veranstaltungsort

ProLog Wissen GmbH
Olpener Str. 59
51103 Köln
Deutschland
ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln

0221-660 91 20

Kontakt mit ProLog WISSEN