Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

AVS & LRS im logopädischen Praxisalltag - Grundlagen der Prävention, Diagnostik und Therapie (Modul I)

Lerntherapie, Lese-Rechtschreibschwäche (LRS, Dyslexie)

Start:
15. September 2018
Ende:
16. September 2018
Ort:
München
Gebühr:
270 €
Punkte:
8
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

AVS & LRS im logopädischen Praxisalltag - Grundlagen der Prävention, Diagnostik und Therapie (Modul I)

Immer häufiger sind wir im Praxisalltag mit Kindern konfrontiert, die Schwierigkeiten im Bereich der auditiven Verarbeitung bzw. der Phonologischen Bewusstheit haben. Diese Schwierigkeiten können sowohl bei Vorschul- als auch bei Schulkindern auftreten und zu eventuellen Lese- oder Schreibproblemen bzw. daraus resultierenden Einschränkungen in der Textverarbeitung führen. Wir stehen dann vor der Frage, wie wir diese Kinder nicht nur aussagekräftig diagnostizieren, sondern auch nachhaltig wirksam behandeln und ihnen damit helfen können, im (künftigen) Schulalltag (besser) zu bestehen. Dieses zweiteilige Seminar (Modul I und II) soll Ihnen einen roten Faden in der Prävention und Behandlung von Kindern mit AVS bzw. LRS geben. Neben einer kurzen, theoretischen Einführung in die Thematik soll der Schwerpunkt im Bereich der Diagnostik und Therapie liegen.
Ziel ist es, dass Sie direkt nach der Fortbildung mit einem guten Basiswissen in die Behandlung dieser Störungsbilder einsteigen können.
 
Modul 1  (2-tägig: 15 Unterrichtseinheiten)
– theoretischer Hintergrund der LRS-Prävention bzw. der auditiven Verarbeitung
– Diagnostik der auditiven Verarbeitungsleistungen und der Phonologischen Bewusstheit im Vorschulalter
– Diagnostik bei Lese- und Schreibanfängern in der logopädischen Praxis (1. Klasse)
– Therapie im Bereich der LRS-Prävention (Phonologische Bewusstheit/auditive Verarbeitung)
– Therapie bei Lese- und Schreibanfängern

Veranstaltungsort

Hotel Cristal
Schwanthaler Str. 36
80336 München
Deutschland
ProLog WISSEN
Olpener Str. 59
51103 Köln

0221-660 91 20