Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Therapeutisches Trachealkanülenmanagement

Dyspraxie/Sprechapraxie, Neurologie, Schluckstörung - Dysphagie, Trachealkanülenmanagement

Start:
13. Oktober 2018
09:00 Uhr
Ende:
14. Oktober 2018
18:00 Uhr
Ort:
Berlin
Gebühr:
219 €
Punkte:
20
Fortbildungspunkte
TN:
18
Teilnehmer:innen
Für:
Logopädie
Von:
EGZB Akademie
EGZB Akademie für Fort- und Weiterbildung
Mit:
Norbert Niers

Beschreibung

Therapeutisches Trachealkanülenmanagement

Behandlung von Dysphagien, praktisches Kanülenhandling sowie die Dekanülierung bei tracheotomierten Patienten

Verschiedene medizinisch – therapeutisch – pflegerische Aspekte bezüglich der Schluckphysiologie / -pathologie, der Atmung, der Kommunikation und der Dekanülierungsoptionen bei Tracheotomie werden beleuchtet sowie in umfangreichen Videodemonstrationen veranschaulicht. Neben den pathophysiologischen
Grundlagen werden versch. Kanülensysteme gezeigt und individuelle Auswahlkriterien nach Pathologie – Kanülenart und Größe dargestellt.

Blocken & Entblocken, Möglichkeiten der Cuffdruckmessung & -kontrolle, Kanülenwechsel, sowie endotracheales Absaugen werden bezüglich der Indikationen, Voraussetzungen und Risiken erläutert und an mehreren Dummys praktisch erprobt.

Weitere Themen sind: Dysphagietherapie mit Kostaufbau, Sekretmanagement bei Tracheotomie, Lagerung, Haltungsaufbau & Positionierung, Tracheostomapflege, Behandlungspfade zur Dekanülierung sowie Therapie unter Beatmung & Weaning. Schließlich werden auch Behandlungsprobleme, Notfallmanagement, rechtliche
Aspekte sowie Schnittstellenprobleme zw. Therapie – Arzt – Pflege – Patient & Angehörige erörtert.

Inhalte

  • Indikationen zur Tracheotomie & Techniken – Vor- & Nachteile
  • Unterschiedliche Kanülensysteme – patientenspezifische Auswahl
  • Auswirkungen auf Atmung, Phonation, Schluckvorgang und Nahrungsaufnahme in Videofallbeispielen & Befunderhebung
  • Praxis des Blockens – Cuffdruckmanagement
  • Voraussetzungen & Vorgehen beim Entblocken
  • Kontraindikationen
  • Dekanülierungsfahrplan: Voraussetzungen & Kontraindikationen
  • Dysphagietherapie, Sekretmanagement, Kostaufbau & Kommunikation
  • Behandlungspfad zur Verbesserung pharyngealerSensibilitätsstörungen
  • Tracheostomapflege & Trachealkanülenwechsel
  • Lagerung, Haltung und Positionierung
  • Therapieoptionen bei Beatmung & Weaning
  • Theorie und Praxis des endotrachealen Absaugens am Dummy

Hinweis
Eigene Patienten können als Falldarstellung besprochen werden.
Videoaufzeichnungen sowie die genaue Kanülenbezeichnung sind hierzu sehr hilfreich.

Zielgruppe:
Sprachtherapeuten (Logopädie, Sprachheilpädagogik, klin. Linguistik, Patholinguistik, Rehabilitationspädagogik), Ergo- / Physiotherapeuten, Ärzte, interessierte
Medizinprodukteberater

Termin:
13.10. – 14.10.2018

Zeit:
Tag 1
08.30 – 18.00 Uhr
Tag 2
08.30 – 17.30 Uhr

Referent:
Norbert Niers, Klinischer Logopäde, Lehrlogopäde, Bobath-Therapeut

Kursgebühr:
219,00 €

Für diese Veranstaltung kann Bildungsurlaub nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) beantragt werden.

Weitere Informationen:

Kursprogramm 2018
Übersicht Logopädie Fortbildungen 2018

Veranstaltungsort

Ev. Geriatriezentrum Berlin gGmbH - Akademie für Fort- und Weiterbildung -
Reinickendorfer Str. 61
13347 Berlin
Deutschland
EGZB Akademie
Ev. Geriatriezentrum Berlin gGmbH - Akademie für Fort- und Weiterbildung -
Reinickendorfer Str. 61
13347 Berlin

(030) 4594-1830

Lernen – lebensecht und multidisziplinär

EGZB Akademie

Kölner Befundsystem für Trachealkanülen

Buchtipp

Das Kö.Be.S.-System komplettiert sich: Mit diesem neuen Modul ist nun auch eine systematische Befundung bei Patienten mit Trachealkanülen möglich. Es gestattet eine umfängliche Dokumentation von Beobachtungs- und Anamnesedaten in den Bereichen Kognition, Sensorik, Motorik, Atmung, Sekretmanagement, Trachealkanüle, Schluckdiagnostik und Ernährung und erleichtert somit auch die Kommunikation zwischen Therapeutin, Ärzten und Pflegepersonal.

Von Alexander Fillbrandt und Ulrich Birkmann

Bei ProLog