Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Dysphagie und Trachealkanülenmanagement (Grundkurs)

Schluckstörung - Dysphagie, Trachealkanülenmanagement

Start:
22. September 2018
09.00 Uhr
Ende:
26. September 2018
13.30 Uhr
Ort:
München
Gebühr:
670 €
Punkte:
45
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

Dysphagie und Trachealkanülenmanagement (Grundkurs)

Aus der Bausteinreihe Fachtherapeut Neurorehabilitation – Modul 6.

Bei neurologischen Schädigungen kommt es häufig zum Auftreten von Dysphagien bzw. Problemen in und bei der Aufnahme und Verarbeitung von Nahrung und/oder Flüssigkeiten. Die damit verbundenen Problematiken stellen eine große Herausforderung für den Therapeuten und das interdisziplinäre Team dar und erfordern präzises und strukturiertes Arbeiten nebst umfangreichem Hintergrundwissen. In diesem hochwertigen Grundkurs werden Diagnostik-, Befund- und Behandlungsangebote für neurogene Schluckstörungen mit und ohne Trachealkanüle vorgestellt. Diagnostische Möglichkeiten wie Laryngoskopie oder Videofluroskopie werden anhand von Videos mit Fallbeispielen vermittelt. Die Teilnehmer lernen Aufbau und Durchführung evidenzorientierter klinischer Schluckbefunde in Workshops, mit Selbsterfahrung und an Fallbeispielen kennen. Etablierte Therapieverfahren werden umfangreich mit vielen Patientenbeispielen vermittelt. Verschiedenste Therapiematerialien und -varianten kommen dabei zum Einsatz und werden vom Dozenten vorgestellt. Große Bedeutung kommt dem strukturierten, leitlinienbezogenen Arbeiten und dessen praktischer Umsetzung im ambulanten und stationären Bereich zu. Vom Befund inklusive Schluckversuch über die daraus resultierenden therapeutischen Ziele und Maßnahmen bis hin zum Kostaufbau werden gezielte und effektive Angebote gegeben. Außerdem beinhaltet die Fortbildung Thematiken wie Trachealkanülen, deren Management und therapeutische Interventionen bei Patienten mit Kanüle. Aufbau, Arten, Vor- und Nachteile, Besonderheiten und Umgang mit verschiedensten Trachealkanülen werden vom Dozenten vorgestellt. Therapeutisches Absaugen, Entblocken sowie erforderliche Handlings bei liegender Kanüle werden an Patientenbeispielen im Video vermittelt. Interdisziplinäres Vorgehen im Dekanülierungsprocedere und daraus resultierender Tracheostomaversorgung sind ebenso Bestandteil dieses Kurses. Die Behandlung von peripheren und zentralen Fazialisparesen wird anhand von zwei Fallbeispielen dargestellt, weitere Behandlungsvarianten dieser Störungsbilder werden aufgezeigt. Alle Inhalte sind mit einem ausführlichen und gut nachvollziehbaren Skript inklusive Rehabilitationshandbuch unterlegt.

Inhalte

  • Physiologie und Phasen des Schluckaktes, neurophysiologische Hintergründe,
  • Typische Probleme in den jeweiligen Phasen des Schluckaktes,
  • Diagnostik (Laryngoskopie, Videofluroskopie u.a.) mit Patienten- und Probandenbeispielen im Video,
  • Grundlagen der Befundaufnahme, Aspirationsschnelltest, klinischer Schluckbefund,
  • klinische Eingangsuntersuchung von Schluckstörungen bis zum Schluckversuch (Schluckbefund) und
  • interdisziplinäres Procedere für Befundung, Vorstellung von Leitlinien (Workshops, Videos),
  • Behandlungsverfahren: Übersicht und Vorstellung (Videos, Patientenbeispiele),
  • Restituierende und kompensatorische Verfahren, adaptive Maßnahmen (Videos) in der Funktionellen
  • Dysphagietherapie (FDT), Maßnahmen im Rahmen der Facio-Oralen-Trakt-Therapie (F.O.T.T.),
  • Interventionen bei Störungen der jeweiligen Phasen des Schluckaktes bei und ohne Trachealkanüle
  • Exkurs: Aspiration / Aspirationsarten, Exkurs: Atmung / Pathologie vs. Physiologie,
  • Tacheotomie und Tracheostoma (Patientenvideos),
  • Aufbau, Arten und Variationen von Trachealkanülen mit Praxistipps,
  • Problematiken beim neurologisch geschädigten Patienten,
  • Trachealkanülenmanagement (mit und ohne Beatmung, Patientenvideos),
  • Therapeutisches Absaugen und Entblocken, Handling danach (Patientenvideos),
  • Therapievariationen bei Kanülenträgern (Patientenvideos), Dekanülierungsmanagement,
  • Periphere und zentrale Fazialisparesen: Befund und Behandlung (Workshop, Videos)

Veranstaltungsort

Döpfer Akademie München
Würzburger Str. 4
80686 München
Deutschland
Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung, München
Fort- und Weiterbildung H. Döpfer
Würzburger Str. 4
80686 München

089 - 54 71 79 -38

Kölner Befundsystem für Trachealkanülen

Buchtipp

Das Kö.Be.S.-System komplettiert sich: Mit diesem neuen Modul ist nun auch eine systematische Befundung bei Patienten mit Trachealkanülen möglich. Es gestattet eine umfängliche Dokumentation von Beobachtungs- und Anamnesedaten in den Bereichen Kognition, Sensorik, Motorik, Atmung, Sekretmanagement, Trachealkanüle, Schluckdiagnostik und Ernährung und erleichtert somit auch die Kommunikation zwischen Therapeutin, Ärzten und Pflegepersonal.

Von Alexander Fillbrandt und Ulrich Birkmann

Bei ProLog