Säuglinge und Kleinkinder mit Trachealkanüle und Beatmung – ein familienzentrierter Ansatz

Schluckstörung - Dysphagie, Sprachentwicklungsstörung (SES), Trachealkanülenmanagement

Zeiten:
07. Dezember 2024
10:00 bis 17:00 Uhr
08. Dezember 2024
10:00 bis 17:00 Uhr
UE:
16
Unterrichtseinheiten
Ort:
München
Gebühr:
320 €
Punkte:
16
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie
Von:
Logomania
Sabrina Sax
Mit:
Nicolin Bähre

Beschreibung

Säuglinge und Kleinkinder, die auf eine Trachealkanüle und u.U. auch auf Beatmung angewiesen sind, begegnen uns im ambulanten Therapiealltag immer häufiger. Aufgrund medizinischer Weiterentwicklungen wird die Anzahl dieser betroffenen Kinder und deren Familien in den nächsten Jahren noch deutlich zunehmen. Häufig stehen die betroffenen Eltern schon heute vor der großen Herausforderung, eine Therapeutin zu finden, die ihr Kind im häuslichen Umfeld behandelt.

Dieses Seminar beschäftigt sich, in Theorie und Praxis, mit den Besonderheiten und der Komplexität, die uns im therapeutischen Setting mit den betroffenen Kindern und ihren Familien begegnen.

Mein zentraler Ansatz im therapeutischen Handeln ist, gerade im häuslichen Umfeld von Säuglingen und Kleinkindern, eine systemisch-familienzentrierte Haltung.

Besonderheit:

  • kleiner Kurs: maximal 18 TeilnehmerInnen

Seminarinhalte

  • Krankheitsbilder und Indikationen für eine Tracheotomie und Beatmung
  • Anatomische Entwicklung der kindlichen Atmungsorgane
  • Besonderheiten bei der Trachealkanülenversorgung von Säuglingen und Kleinkindern
  • Auswirkungen einer Trachealkanüle auf die Entwicklung des Kindes (Nahrungsaufnahme, Kommunikation und Sprachentwicklung)
  • Folgen für die Mutter/Eltern – Kind -Bindung
  • Die systemische Haltung im therapeutischen Prozess
  • Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten
    • Förderung der Saugfähigkeit
    • Vorbeugung der oralen Deprivation
    • Stimulation des Schluckreflexes und/oder -frequenz
    • Förderung der Sprachentwicklung (Umgang mit Sprechventil, Gebärden)
  • Umgangsformen mit dem hohen Erwartungsdruck der Eltern auf die Therapeutin / den Therapeuten

Vorfreude ist die beste Freude! Noch

Interesse? Dann einfach direkt anmelden

Veranstaltungsort

Logomania München
Marsstraße 22
München
Deutschland
Logomania
Logomania
Oberanger 24
80331 München

089-51661915

Fortbildungen für Sprachexperten

Logomania

Kontakt mit Logomania

    Kölner Befundsystem für Trachealkanülen

    Buchtipp

    Das Kö.Be.S.-System komplettiert sich: Mit diesem neuen Modul ist nun auch eine systematische Befundung bei Patienten mit Trachealkanülen möglich. Es gestattet eine umfängliche Dokumentation von Beobachtungs- und Anamnesedaten in den Bereichen Kognition, Sensorik, Motorik, Atmung, Sekretmanagement, Trachealkanüle, Schluckdiagnostik und Ernährung und erleichtert somit auch die Kommunikation zwischen Therapeutin, Ärzten und Pflegepersonal.

    Von Alexander Fillbrandt

    Bei ProLog
    sefft.netLogopädie-FortbildungNicolin BähreSäuglinge und Kleinkinder mit Trachealkanüle und Beatmung – ein familienzentrierter Ansatz