Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Vom Therapieraum ins echte Leben – In-Vivo-Arbeit (IVA) in der Stottermodifikationstherapie mit Jugendlichen und Erwachsenen – eine Handlungs

Stottern

Zeiten:
12. März 2024
17:30 bis 20:00 Uhr
UE:
3
Unterrichtseinheiten
Ort:
Online
Gebühr:
55 €
Punkte:
1,5
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie
Von:
Logomania
Sabrina Sax
Mit:
Sascha Inderwisch

Beschreibung

In der Stottermodifikationstherapie ist der zielgerichtete Einsatz der im Therapieraum erarbeiteten Methoden in realen Lebenssituationen unabdingbar für einen Therapieerfolg und sollte in allen Therapiephasen und nicht erst gegen Therapieende erfolgen. In–Vivo–Arbeit (IVA) ist eine etablierte Möglichkeit zur Ausweitung und Festigung von Therapieinhalten und hat zudem eine hohe Bedeutung für Desensibilisierung und Alltagstransfer.

Das Seminar gibt zunächst einen Überblick über das Konzept und verschiedene Einsatzmöglichkeiten der IVA und benennt Aspekte, die vor, während und nach den In–Vivo–Einheiten zu beachten sind. Vorgestellt wird überdies eine Methode zur Erfassung von Widerständen und der Therapiebereitschaft von Betroffenen für die IVA. Thematisiert wird auch die Bedeutung der Selbsthilfe für Motivation und Behandlungserfolg. Die Teilnehmenden erhalten eine Handlungshilfe zur möglichen Planung, Durchführung und Nachbereitung von In–Vivo–Übungen im Praxisalltag.

Logomania
Logomania
Oberanger 24
80331 München

089-51661915

Fortbildungen für Sprachexperten

Logomania
sefft.netLogopädie-FortbildungSascha InderwischONLINE: Vom Therapieraum ins echte Leben – In-Vivo-Arbeit (IVA) in der Stottermodifikationstherapie mit Jugendlichen und Erwachsenen – eine Handlungs