Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

LoMo - Kognitiv orientierte Aphasiediagnostik - Erfassung sprachsystematischer Beeinträchtigungen bei Menschen mit Aphasie

Neurologie

Zeiten:
11. Dezember 2023
18:00 bis 20:30 Uhr
UE:
3
Unterrichtseinheiten
Ort:
Online
Gebühr:
55 €
Punkte:
1,5
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie
Von:
Loguan
Felix Reyhl
Mit:
Anna Rosenkranz

Beschreibung

In den letzten Jahren wurden einige Diagnostikverfahren entwickelt, die ein modellorientiertes und hypothesengeleitetes Vorgehen in der Aphasiediagnostik ermöglichen und deren Ziel die Erfassung beeinträchtigter und erhaltener Leistungen ist. Neben der bekannten LEMO-Testbatterie (de Bleser et al. 2004; Stadie et al. 2013), die Beeinträchtigungen der Einzelwortverarbeitung erfasst, bietet das neue sprachsystematische Aphasiescreening (SAPS; Brühl et al., 2022) die Möglichkeit Beeinträchtigungen in den Bereichen Phonologie, Lexikon und Morphosyntax zu erfassen. Je nach Störungsschwerpunkt, kann zudem eine ergänzende oder spezifische Diagnostik sinnvoll sein. Beispielsweise das Bielefelder Wortfindungsscreening (BIWOS, Benassi, Gödde & Richter 2012) zur Überprüfung der lexikalisch-semantischen Fähigkeiten oder die Modellorientierte Diagnostik der Verbverarbeitung (MOVE, Hanne et al., 2022) zur Überprüfung der syntaktischen Fähigkeiten.

In dem Kurzworkshop wird die Möglichkeit des modellorientierten und hypothesengeleiteten Vorgehens in der Aphasiediagnostik vorgestellt. Im Mittelpunkt wird dabei die Vorstellung und theoretische Einordnung des SAPS sowie der Vergleich mit anderen kognitiv orientierten Verfahren stehen.

Loguan
Loguan
Dreifaltigkeitsweg 13
89079 Ulm-Wiblingen

0731 97739093

Loguan: Bildung, die begeistert.

Loguan
sefft.netLogopädie-FortbildungLoMo - Kognitiv orientierte Aphasiediagnostik - Erfassung sprachsystematischer Beeinträchtigungen bei Menschen mit Aphasie