Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Mut heißt machen: Kindern mit Selektivem Mutismus ins Sprechen helfen

Mutismus und Autismus, Spracherwerb

Zeiten:
25. November 2023
26. November 2023
UE:
16
Unterrichtseinheiten
Ort:
Offenburg
Gebühr:
320 €
Punkte:
16
Fortbildungspunkte
TN:
14
Teilnehmer:innen
Für:
Logopädie
Von:
Fortbildungswerk
Kristin Raus und Verena Ramsteiner
Mit:
Sabine Laerum

Beschreibung

Zielgruppe:

Der Kurs ist geeignet für Therapeut:innen und Angehörige, die ein Kind im Alter von 3 bis 11 Jahren unterstützen, das selektiven Mutismus hat.

Seminarinhalte:

In diesem Seminar schauen wir uns an:

  • was Selektiver Mutismus ist
  • welche Mythen sich um das Störungsbild ranken
  • woher der selektive Mutismus kommt und warum das Schweigen oft so hartnäckig ist
  • welche Aspekte bei der Diagnose eine Rolle spielen
  • wie die Kontaktaufnahme günstig gestaltet werden kann
  • welche spezifischen Kommunikationsmethoden helfen, um das Sprechen zu stärken
  • wie wir das Kind schrittweise auf Erfolgskurs setzen können
  • wie wir neue Personen in den Sprechzirkel einführen (Fading-in)
  • wie, wann und warum wir Expositionen durchführen (in vivo Arbeit)

Seminarbeschreibung:

Kinder mit selektivem Mutismus leiden unter einer Angststörung, die eine massive Kommunikations- und Sprechblockade bewirkt. Betroffene können meist zuhause und mit vertrauten Personen sprechen, bringen aber in sozialen Situationen, in denen Sprechen erwartet wird – z.B. im Kindergarten oder der Schule kein Wort heraus. Therapeut:innen, Eltern und Lehrpersonen stellt das schweigende Verhalten vor große Herausforderungen.

Grundlage des Seminars ist das verhaltenstherapeutische Konzept der Parent-Child-Interaction Therapy Adapted for selective Mutism (PCIT-SM).

Um miteinander die Techniken dieses Ansatzes zu üben, bringen die Teilnehmenden bitte ein Spielzeug mit, das sich zum Freispiel eignet – z.B. Lego oder Bausteine.

Veranstaltungsort

FortbildungsWERK
Senefelderstraße 4
77656 Offenburg
Deutschland
sefft.netLogopädie-FortbildungSabine LaerumMut heißt machen: Kindern mit Selektivem Mutismus ins Sprechen helfen