Praxis der Funktionalen Stimmtherapie Grundkurs

Stimmtherapie

Start:
18. Februar 2022
11:30 Uhr
Ende:
19. Februar 2022
16:30 Uhr
UE:
16
Unterrichtseinheiten
Ort:
Rheine
Gebühr:
349 €
Punkte:
16
Fortbildungspunkte
TN:
20
Teilnehmer:innen
Für:
Logopädie

Beschreibung

Praxis der Funktionalen Stimmtherapie Grundkurs

Die Fortbildung • stellt einen fundierten und professionell angeleiteten Einstieg in die Funktionale Stimmtherapie (FST) dar • berücksichtigt und verbindet die funktionalen Ansätze der Stimmarbeit im deutschsprachigen Raum und macht sie für die logopädische Stimmtherapie nutzbar • berücksichtigt im Besonderen die Inhalte des Gründers der funktionalen Methode C. L. Reid • integriert erstmalig die Themen Klangarbeit, Registerkoordination und Rhythmus • verknüpft die Vorstellungen von einer Veränderbarkeit der Funktionsabläufe der Stimmgebung mit der logopädisch d. h. therapeutisch ausgerichteten Grundhaltung • ergänzt das Repertoire durch zahlreiche neue Übungsangebote • bietet so eine äußerst praxistaugliche Herangehensweise, die es dem Therapeuten ermöglicht konsequent und sehr effektiv an der Glottisfunktion sowie am Stimmklang selbst anzusetzen Die Fortbildung beinhaltet folgende Themenschwerpunkte: 1. Konzeptuelle Grundlagen der FST in Form von Inputs (Powerpoint) Anatomie und Funktionalität der Stimme glottale Abläufe in den verschiedenen Registerfunktionen Ordner der Stimmfunktion Funktionen und Teilfunktionen der Unterdruckventilfunktion Stimme als System Funktionale Befunderhebung Überblick und Aufbau der Übungskategorien der FST 2. Selbsterfahrung in der Patientenrolle Erleben der eigenen Stimme Funktionale Stimmklanganalyse des eigenen Stimmklangs Differenzierte Beschreibung des eigenen Stimmklangs sowie der Propriozeption Rückschlüsse auf Funktionsablauf ziehen

3. Selbsterfahrung in der Therapeutenrolle Einfinden in die Therapeutenrolle im Sinne eines aufmerksamen, empathischen Kontakts zum Patienten und eines patientenzentrierten Vorgehens Funktionale Stimmklanganalyse Rückschlüsse auf Funktionsablauf ziehen Kompensationsmuster erkennen und Auswirkung auf Stimmfunktion benennen Hypothesen erstellen Ziele formulieren Interventionen auswählen und begründen 4. Basis-Setting Umgang mit dem Instrument Orientierung in den Registerbereichen Einordnung der MSSL und der Komfortbereiche 5. Stimmdialog Einfinden in die rhythmische Interaktion im Setting am Klavier Einsatz von Reflexionsfragen rhythmische Integration von Feedbacks und Reflexionsfragen Klärung des eigenen Stimmvorbilds 6. Übungen Erlernen eines angemessenen Übungsrepertoires Anleitung patientenzentrierte Durchführung 7. Registerarbeit isolierte Erarbeitung der einzelnen Registerdominanzen sowie deren rhythmische Koordination 8. Transfer Gewährleistung des Transfers nach jeder Übungssequenz durch Vokalisieren Psalmodieren Formulieren von konkreten Partizipationszielen Vorbereitung/Ergänzung zur Fortbildung: Praxis der funktionalen Stimmtherapie – Föcking/Parrino.

Interesse? Dann einfach direkt anmelden

Veranstaltungsort

Seminar- und Fortbildungszentrum Rheine TAT
Hovesaatstraße 6
48432 Rheine
Deutschland
Seminar und Fortbildungszentrum Rheine
Seminar- und Fortbildungszentrum Rheine
Hovesaatstr. 6
48432 Rheine

059719975430

Kontakt mit Seminar und Fortbildungszentrum Rheine