Mr. Bean und der Spiegel: neue Hilfen zur diagnostischen und therapeutischen Behandlung von Personen mit Aphasie

Aphasie, Therapiemethoden

Start:
20. August 2022
9:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort:
Dortmund
Gebühr:
153 €
Punkte:
8
Fortbildungspunkte
TN:
25
Teilnehmer:innen
Für:
Logopädie

Beschreibung

Mr. Bean und der Spiegel: neue Hilfen zur diagnostischen und therapeutischen Behandlung von Personen mit Aphasie

Im Seminar lernen Sie zu zwei zentralen Themen der logopädischen Praxis mit Aphasikern moderne Methoden kennen und anzuwenden. Zum einen wird eine neue Methode zur diagnostischen Unterscheidung zwischen rein sprachlichen und allgemein-kognitiven Textverständnisstörungen fokussiert. Denn auf der Beobachtung fußend, dass zahlreiche Aphasiepatienten von reiner Sprach- und Textarbeit kaum profitieren, belegen neuere Studien zur rezeptiven Erzählverarbeitung einen weiteren, sprachungebundenen kognitiven Prozess der mentalen Situationsmodellierung. Bei Patienten, die nach einer Hirnschädigung im Bilden mentaler Situationsabbilder beeinträchtigt sind, fällt dann selbst bei guter Sprachdekodierung das Erzählverstehen schwer. Im Seminar wird eine neu entwickelte Diagnostik eingeübt. Darüber hinaus wird ihre theoretische Fundierung und Evidenzbasierung vorgestellt.

Zum anderen üben Sie eine neue ganzheitlich basierte Therapie für das meist verbreitete aphasische Symptom, der Wortfindungsstörung, ein. Diese moderne Benenntherapie basiert auf neurolinguistischen Erkenntnissen, die eine enge Verflechtung des Sprachsystems mit anderen kognitiven Netzen im Gehirn zeigen. In der Folge haben wir mit der Spiegelworttherapie einen ganzheitlichen Therapieansatz entwickelt, der zur Fazilitierung des Wortabrufs über die gängigen Bildstimulationen hinaus gezielt und systematisch motorische Hilfen therapeutisch einsetzt. Neben der praktischen Durchführung werden auch hier die theoretische Fundierung und Evidenzbasierung vorgestellt.

Die beiden im Seminar behandelten Programme befinden sich noch in der Evaluierung und sind bisher nur über die Fortbildung erhältlich und im Eigengebrauch nutzbar.

Zielgruppe: Sprachtherapeut*innen/Logopäd*innen; Heilpädagog*innen, Schüler*innen und Studierende der Logopädie und angrenzender Fächer; klinische Linguisten; Patholinguist*innen und alle an Aphasie Interessierten. Die Teilnahme setzt Grundwissen im Behandlungsbereich ‚Aphasie‘ voraus.

Teilnehmerzahl: mindestens 13, maximal 25 Personen

Anmeldungsschluss: 21. Juli 2022

Teilnahmegebühr incl. Verpflegung:

Mitglieder der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 129,00 €

Studierende/LAA der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 116,00 €

dgs-Mitglieder: 139,00 €

Studierende/LAA dgs-Mitglieder: 122,00 €

Nichtmitglieder: 153,00 €

Studierende/LAA Nichtmitglieder: 137,00 €

Bei Anmeldung bis zum 31.10.2021 gewähren wir 10% Frühbucher-Rabatt!

Wir präferieren die Präsenzveranstaltung. Sollte diese jedoch nicht möglich sein, werden wir die Fortbildung – ausreichende Teilnehmerzahl voraussgesetzt- als Online-Seminar durchführen. In diesem Fall ergeben sich folgende Konditionen:

Mitglieder der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 83,00 €

Studierende/LAA der dgs-LG Westfalen-Lippe e.V.: 74,00 €

dgs-Mitglieder: 93,00 €

Studierende/LAA dgs-Mitglieder: 83,00 €

Nichtmitglieder: 103,00 €

Studierende/LAA Nichtmitglieder: 92,00 €

Seminarzeit: jeweils 09:00 bis 14:30 Uhr

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 20 Personen

Fortbildungspunkte: 4

Ort: Zoom Meeting-Room

Anmeldungsschluss: 21. Juli 2022

Vorfreude ist die beste Freude! Noch

Interesse? Dann einfach direkt anmelden

Veranstaltungsort

Ibis-Hotel Dortmund-West
Sorbenweg 2
44149 Dortmund
Deutschland
dgs-doppelpunkt
c/o Birgit Westenhoff
Poststraße 61
49477 Ibbenbüren

05451-15461

Kontakt mit dgs-doppelpunkt