Trachealkanülenmanagement - in der Ambulanz und im Hausbesuch

Ausgewählte Themen, Neurologie

Start:
22. November 2021
14:00 Uhr
Ende:
24. November 2021
16:30 Uhr
Ort:
Ulm
Gebühr:
390 €
Punkte:
21
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

Trachealkanülenmanagement - in der Ambulanz und im Hausbesuch

Dieses Seminar halten 2 Dozenten. Deshalb bildet unser System das Seminar 2x ab.

Ein Leben mit Trachealkanüle, welche Auswirkungen hat das auf die Patienten und das Umfeld? Dieses Seminar bereitet Sie auf die Begleitung und Behandlung von neurologischen Patienten mit Trachealkanüle im ambulanten Setting vor.

Anatomische und physiologische Grundkenntnisse der Atmung und des Schluckens sollten vorhanden sein. Wir geben Ihnen ein flexibles System für die Befundung von Patienten mit Trachealkanüle an die Hand. Daraus entwickeln wir zusammen Ziele für die Therapieplanung. Im praktischen Teil vermitteln wir Ihnen verschiedene therapeutische Ansätze, auch für nicht kooperationsfähige Patienten. Sie lernen verschiedene Trachealkanülenarten, sowie deren Funktionsweise kennen. Es geht um grundsätzliche Vorgehensweisen beim Absaugen, Entblocken und Blocken einer Trachealkanüle und um Verhaltensweisen im Notfall. Sie lernen planvoll und befundbasiert vorzugehen und Ressourcen beim Patienten zu entdecken. Mit dem Erlernten wird es Ihnen leicht fallen, den roten Faden aufzunehmen, ihn im Austausch mit dem interdisziplinärem Team (Ärzte, Pflege, Angehörige) beizubehalten, sowie notwendige Schritte einzuleiten, um Therapieziele im Sinne des Patienten zu erreichen.

Die Inhalte umfassen im Einzelnen:

  • Kurze Wiederholung anatomischer und physiologischer Grundlagen
  • Der Umgang mit verschiedenen Tracheostoma-Arten
  • Klinische Befundung und Zielsetzungen für die Therapie
  • Instrumentelle Diagnostikmöglichkeiten
  • Funktionsweise und Anwendung von Trachealkanülen, ggf. Auswahl und Anpassung
  • Trachealkanülenwechsel, Planung und Koordination
  • Lagerung, Positionierung, Behandlungs- und Stimulationsmöglichkeiten
  • Absaugen, Entblocken und Blocken
  • Der Einsatz von Sprechventilen, PMV und Platzhaltern
  • Rechtliche Aspekte

Die Erarbeitung der Inhalte erfolgt anhand von Videos, Bildmaterial und Fallbeispielen. Praktische Übungen und Selbsterfahrung spielen ebenfalls eine Rolle. Wir freuen uns über Patientenbeispiele und spezielle Fragestellungen durch die Teilnehmer.

Deschner, Evelyn

Deschner, Evelyn
Evelyn Deschnerist Klinische- Dipl.-Sprechwissenschaftlerin mit mehr als neun Jahren Berufserfahrung im Bereich neurologischer Störungen. Seit 2018 arbeitet sie als Sprachtherapeutin im Therapiezentrum Burgau – Fachklinik für neurologische Frührehabilitation und behandelt dort Patienten der Phase A/B auf der IMC- und Intensivstation. Nebenberuflich arbeitet sie seit einigen Jahren auch als Lehrkraft an der Logopädieschule Augsburg im Bereich Neurologie.

Thüne, Marko

 Thüne, Markothuene-marko-dozent-kindersprache.jpg
Thüne Marko

  • Seit 1999 als Ergotherapeut im Therapiezentrum Burgau- Fachklinik für neurologische Frührehabilitation tätig.
  • 2002-2012 Nebenberuflich auch Behandlung neurologischer Patienten in der Praxis.
  • Derzeit tätig auf der IMC- und der Intensivstation mit den Schwerpunkten Trachealkanülenmanagement und -entwöhnung, Atmung, Schlucken, Ernährung , sowie dem Durchführen von endoskopischen Untersuchungen (FEES).

Interesse? Dann einfach direkt anmelden

Veranstaltungsort

Fortbildungsinstitut Loguan
Dreifaltigkeitsweg 13
89079 Ulm
Deutschland
Fortbildungsinstitut Loguan
Dreifaltigkeitsweg 13
89079 Ulm-Wiblingen

0731 97739093

Loguan: Bildung, die begeistert.

Fortbildungsinstitut Loguan

Kontakt mit Fortbildungsinstitut Loguan