Gewaltfreie Kommunikation und ESPERE

Angrenzende Bereiche (Logopädie), Angrenzende Bereiche (Ergotherapie), Angrenzende Bereiche (Physiotherapie)

Start:
15. November 2021
10:00 Uhr
Ende:
17. November 2021
16:30 Uhr
Ort:
Hannover
Gebühr:
425 €
Punkte:
24
Fortbildungspunkte
TN:
12
Teilnehmer:innen
Für:
Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie
Von:
Leibniz Kolleg
Detlef Wotschke
Mit:
Pettra Biertümpfel

Beschreibung

Professionalität und Selbstfürsorge

Empathie und Kreatives Selbstmanagement im Berufsalltag mit Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg und ESPERE nach Jacques Salomé.

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg (GFK) und ESPERE nach Jacques Salomé sind zwei ergänzende Wege, um wertschätzende Beziehungen auf Augenhöhe zu gestalten – selbstbewusst, respektvoll und empathisch.
Gleichzeitig vermitteln sie effektive Handwerkzeuge, um im turbulenten Alltag mit unserer Kraft verbunden bleiben zu können.

Gewaltfreie Kommunikation und ESPERE

Menschen in sozialen, pädagogischen, therapeutischen Berufen müssen mit vielfältigen Anforderungen umgehen können.
Sie müssen sich flexibel auf Bedürfnisse anderer einstellen, im Team effektiv zusammenarbeiten und strukturelle Vorgaben erfüllen. Und dies alles oft unter Zeitdruck.

Wie kann unter diesen Bedingungen der alltägliche Balance-Akt gelingen, den vielfältigen Anforderungen in der Arbeit mit Menschen gerecht zu werden und gleichzeitig gut für sich selbst zu sorgen?

Die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg (GFK) und ESPERE nach Jacques Salomé sind zwei sich wunderbar ergänzende Wege, um wertschätzende Beziehungen auf Augenhöhe zu gestalten – selbstbewusst, respektvoll, empathisch.
Gleichzeitig vermitteln sie effektive Handwerkzeuge, um im turbulenten Alltag mit unserer Kraft in verbunden bleiben zu können.

Die GFK unterstützt uns, unsere Aufmerksamkeit auf die Gefühle und Bedürfnisse zu richten und so mit einer veränderten, empathischen Sicht auf das Geschehen in zwischenmenschlichen Beziehungen zu schauen und ein mitfühlendes Verständnis für uns selber und unserem Gegenüber zu entwickeln.
Mit Hilfe von 4 konkreten Schritten gibt uns die GFK ein leicht nachvollziehbares Werkzeug an die Hand, das uns ganz praktisch für unsere Kommunikation Orientierung geben kann.
Durch die Verbindung mit ESPERE fügen wir die erhellende Wirkung der Visualisierung hinzu.

Bilder sagen manchmal mehr als 1000 Worte. Das, was in der GFK gesprochen wird, wird in ESPERE sichtbar gemacht.

Gefühle, Bedürfnisse oder Anliegen werden mit Gegenständen oder Personen verkörpert und damit anschaulich, konkret und fassbar. Auch komplexe Beziehungssituationen und innere wie äußere Konflikte können auf diese Weise wie „von außen“ neu betrachtet, verstanden und leichter geklärt werden. Wir können durch diese Darstellungen sehr klar erkennen, was in uns Stress auslöst und blockiert.

Durch diese bildhafte Ebene beziehen wir unser kreatives Hirn-Potential mit ein, das sonst in unserer rational geprägten Welt meist wenig zum Zuge kommt. Das Sichtbarmachen erleichtert uns darin, aus dem Kopf ins Fühlen und Erfahren zu kommen. Es ermöglicht uns einen fast spielerischen Zugang zu unserem Unbewussten.

So lassen sich sehr gezielt neue Lösungen und nächste Schritte finden, die außerhalb unserer gewohnten Denkstrukturen liegen.

In diesem Seminar werden die beiden Methoden vorgestellt und erfahrbar gemacht.
Anhand von konkreten Beispielen aus dem eigenen (Berufs-)Alltag lernen Sie auf vielfältige Weise die Handwerkzeuge kreativ anzuwenden, um auch in herausfordernden Situationen für mehr Klarheit, Leichtigkeit und Selbstwirksamkeit sorgen zu können.

Werkzeuge zum Schutz der Lebensenergie, kleine Übungen zur leiblichen Selbstfürsorge wie Kurzentspannungen für den Alltagsgebrauch, Wahrnehmungsübungen und Bewegung ergänzen das Seminar.

Interesse? Dann einfach direkt anmelden

Veranstaltungsort

Leibniz Kolleg Hannover
Karl-Wiechert-Allee 66
30625 Hannover
Deutschland

Weiter durch Bildung

Leibniz Kolleg

Kontakt mit Leibniz Kolleg