Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Speisekarte für ein stärkeres Immunsystem / Demenz

Ausgewählte Themen, Demenz und demenzielle Syndrome, Neurologie

Start:
10. Dezember 2019
10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort:
Erfurt
Gebühr:
330 €
Punkte:
16
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

Speisekarte für ein stärkeres Immunsystem / Demenz

  1. Tag: Speisekarte für ein stärkeres Immunsystem  

Wie die Ernährung uns vor Krankheiten schützt! Deine Gesundheit hängt von Deinem Immunsystem ab!

Diese Aussage traf bereits der altgriechische Arzt Galenos von Perganom und meinte damit, dass wir alles Erdenkliche tun sollen, ja müssen, um die Entstehung von Krankheiten zu vermeiden bzw. zu erschweren. Insbesondere Tumorerkrankungen erleben wir derzeit als eine „globale Epidemie“. Mögliche Ursachen wie Schadstoffe, toxische Metalle, elektromagnetische Felder, falsche Ernährung, Stresssituationen, psychologische Belastungen, chronische- und subklinische Entzündungen etc. können dafür ausschlaggebend sein. Alle diese Faktoren schwächen unser Immunsystem. Unsere Gesundheit ist jedoch von unserem Immunsystem abhängig! Die Reduktion der freien Radikalen und Entzündungen in unserem Körper durch eine ausgewogene Ernährung, wie die Reduktion bestimmter Belastungen (Elektrosmog, z.B.) optimieren die Physiologie und verhindern die Entstehung von Krankheiten. In der Tat ist unsere tägliche Ernährung das mächtigste Instrument, unser Immunsystem zu stärken, um uns vor Krankheiten zu schützen. 

Inhalt:

• Krebs: Krankheit oder Zustand?

• Entwicklungsstadien von Tumorerkrankungen

• Auslöser von Tumorerkrankungen: Genetische Prädisposition, Entzündungen, Saures Milieu, Immundefizienz, Unterernährung & Ernährungsmangel als

Basis aller Krankheiten, Stress und psychologische Konflikte, Toxische Überlastung, Sauerstoffmangel

• Wie funktioniert unser Immunsystem?

• Ernährungs- und Lebensstil als Prävention, Möglichkeiten und Grenzen der Prävention im Rahmen unserer Ernährung

2. Tag: Gedächtnis und seine Störungen: DEMENZ 

Das menschliche Gedächtnis ist eine kognitive Hirnfunktion und entsteht als Folge von synaptischen Verbindungen zwischen den Nervenzellen, die sich in verschiedenen Hirnarealen befinden. Dank des Gedächtnisses können wir die Vergangenheit analysieren, die Gegenwart wahrnehmen und fixieren, damit wir planen, Fehler korrigieren/vermeiden und Probleme lösen. Was aber, wenn diese kognitive Funktion nachlässt? Welche genetische Didpositionen und Umweltfaktoren tragen dazu bei, dass einige Menschen nur unter leichter Gedächtnisstörung leiden, während andere Menschen sehr dramatisch unter Demenz leiden? Sie erhalten in diesem Seminar einen Einblick über mögliche Auslöser für Gedächtnisstörungen, über mögliche Vermeidungsfaktoren und praktische Vorschläge für den Umgang mit Menschen mit Gedächtnisstörungen. Schlussendlich führt das Seminar zu einem besseren Verständnis des Gedächtnisses und deren Störungen und zeigt auf, wie man sich präventiv vor Gedächtnisverlust schützen kann.

Weitere inhaltliche Angaben finden Sie unter: www.logopraxis-erfurt.de

Veranstaltungsort

Praxis für Logopädie und Entwicklungsbegleitung C. Wittich B. Sc.
Lutherstr. 5
99084 Erfurt
Deutschland
N.E.T.Z. Fortbildungszentrum Erfurt
Praxis für Logopädie und Entwicklungsbegleitung / N.E.T.Z. /C. Wittich B. Sc.
Lutherstrasse 5
99084 Erfurt

0361 2255560

Sprache in Bewegung bringen

N.E.T.Z. Fortbildungszentrum Erfurt