Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Stimme und Transidentität

Mutationsstimmstörung

Start:
12. Januar 2019
Ort:
Kaiserslautern
Gebühr:
150 €
Punkte:
8
Fortbildungspunkte
Für:
Logopädie

Beschreibung

Stimme und Transidentität

Inhalt: Einführung in die Stimmtherapie mit transidenten Menschen

Im Rahmen des Seminars lernen die TeilnehmerInnen die zentralen Inhalte der stimmtherapeutischen Arbeit mit trans* Menschen kennen. Dabei wird sowohl auf die Therapieinhalte für Transfrauen (Mann-zu-Frau-Trans*) als auch für Transmänner (Frau-zu-Mann-Trans*) eingegangen. Diese umfassen im Wesentlichen die Bausteine Tonhöhe, Resonanz, Kehlkopfposition, Artikulation, Sprechmelodie und weitere verbale und nonverbale Aspekte, die einen Einfluss auf die Beurteilung des SprecherInnengeschlechts haben können.

Darüber hinaus wird grundsätzlich in das Thema Transidentität und den sensiblen Umgang mit trans* Menschen eingeführt sowie über die möglichen geschlechtsangleichenden Behandlungen und Stimmoperationen gesprochen.

Die Arbeit mit trans* Menschen stellt StimmtherapeutInnen vor große Herausforderungen, da die KlientInnen ihre Stimme größtmöglich verändern möchten, die Stimme dadurch aber keinen Schaden nehmen soll. Daher werden bewährte logopädische Techniken sowie erweiternde, sinnvolle Techniken aus dem Bereich Gesang vorgestellt und gemeinsam ausprobiert.

Methoden: Audio- und Videobeispiele veranschaulichen die Therapie, die Fortschritte und Schwierigkeiten, die sich ergeben.

Veranstaltungsort

Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe
Europaallee 1
67657 Kaiserslautern
Deutschland
Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe
Europaallee 1 (PRE-Park)
67657 Kaiserslautern

(0631) 361 57 23

Schulen - Rehabilitation - Fortbildung

Akademie für Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsfachberufe