Achtung!

Fortbildung hat bereits stattgefunden!

Unterstützte Kommunikation bei Menschen mit Hörbeeinträchtigungen

Hörstörungen

Start:
05. April 2019
08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort:
Reichenbach
Gebühr:
120 €
Punkte:
8
Fortbildungspunkte
TN:
16
Teilnehmer:innen
Für:
Logopädie
Von:
bsw
Frau Dürrschmidt
Mit:
Birgit Appelbaum

Beschreibung

Unterstützte Kommunikation bei Menschen mit Hörbeeinträchtigungen

Unterstützte Kommunikation bei Menschen mit Hörbeeinträchtigungen – Grundlagen und weiterführende Fragestellungen zur Sprachförderung

Wenn bei Menschen mit UK-Bedarf eine zusätzliche Hörbeeinträchtigung festgestellt oder vermutet wird, dann hat dies häufig nicht allein Auswirkungen auf die Sprach- und Kommunikationsentwicklung dieser Personengruppe, sondern auch auf die UK- und Förderangebote, die seitens der Bezugspersonen unterbreitet werden. Wie beeinflusst eine Hörbeeinträchtigung den Einsatz von UK mit körpereigenen Formen, Symboltafeln oder elektronischen Kommunikationshilfen? Das Seminar gibt einen Überblick über Formen von peripheren und zentralen Hörstörungen und zeigt Wege der Diagnostik und Interventionsplanung bei UK-Nutzern mit Hörbeeinträchtigung auf. Es werden konkrete Beispiele gegeben, was bei der Auswahl von UK-Methoden beachtet werden muss, wenn eine Hörstörung bekannt ist und wie der Einsatz von bestehenden UK-Hilfsmitteln bei dieser Personengruppe sinnvoll gestaltet werden kann. Dabei wird unter anderem das Konzept der Fokuswörter zum sukzessiven Sprachaufbau bei Menschen mit Hörbeeinträchtigung und UK-Bedarf vorgestellt.

Seminarinhalte:

  • Grundlagen der Unterstützen Kommunikation (körpereigene und körperexterne Kommunikationsformen, u.a. Gebärden, Kommunikationstafeln, Kommunikationshilfen)
  • Grundlagen zu Hörbeeinträchtigungen
  • Diagnostik und Interventionsplanung in der UK
  • Vokabularauswahl in der UK
  • UK-Förderung mit Fokuswörtern

Veranstaltungsort

Bildungszentrum für Soziales, Gesundheit und Wirtschaft Reichenbach
Kirchplatz 7
08468 Reichenbach
Deutschland
bsw